Sage Start 

Auf dieser Seite

Preis- und Rabattsystem

In diesem Kapitel lernen Sie das Einrichten des Preises und Rabattsystems von Sage Start.

Preisgruppen und Preisstaffel

Mit Sage Start haben Sie die Möglichkeit, einem Artikel verschiedene Preise für die jeweiligen Kundengruppen zuzuordnen. Dabei arbeiten Sie mit Preisgruppen.

  • Öffnen Sie einen Artikel und gehen Sie ins Register «Preisfindung».

  • Wählen Sie die Währung und klicken Sie oben links unter «Preisgruppen» auf «Hinzufügen».

  • Erfassen Sie eine Bezeichnung für die neu zu erstellende Gruppe.

  • Im Kursbeispiel erstellen Sie «Vertriebspartner » und bestätigen Sie mit OK.

  • Vergeben Sie der Gruppe «Vertriebspartner» den von Ihnen kalkulierten Preis.
  • Zusätzlich zur Preisgruppe haben Sie die Möglichkeit, eine Preisstaffel einzurichten. Mit der Preisstaffel kann der Verkaufspreis anhand der verkauften Menge angepasst werden.
    Markieren Sie dazu die entsprechende Preisgruppe und klicken Sie oben links unter «Preisstaffel» auf «Hinzufügen».

  • Definieren Sie ab welcher Verkaufsmenge sich der Preis anpassen soll. Als Beispiel können Sie die beiden Mengen 100 und 200 einfügen und mit dem entsprechenden Preis versehen.

  • Die Kundengruppe muss denjenigen Kunden zugeteilt werden, die dafür vorgesehen sind.
    Öffnen Sie dazu den gewünschten Kunden und wechseln Sie ins Register «Verkauf».
    Wählen sie unter «Preisgruppe» die eben definierte Kundengruppe und bestätigen Sie mit «OK».

Um die getätigten Einstellungen zu testen, können Sie dem Kunden mit der hinterlegten Kundengruppe «Vertriebspartner» eine Rechnung ausstellen und den Artikel mit den Rabattdefinitionen hinzufügen. Sie werden sehen, dass sich der Preis je nach Menge entsprechend verändert.

Preislisten

Preislisten erstellen und verwalten Sie unter «Stammdaten» – «Artikel» – «Preislisten».

  • Klicken Sie auf «Neu…», um eine neue Preisliste zu erstellen.
  • Erfassen Sie alle nötigen Angaben wie «Bezeichnung», «Währung» oder die Gültigkeitsperiode und bestätigen Sie mit OK.

  • Fügen Sie unter den Rubriken «Artikel» und «Kunden» die entsprechenden Artikel und Kunden hinzu, welche von der Preisliste profitieren sollen. Definieren Sie unter «PL- Preis» für die ausgewählten Artikel einen Preislistenpreis.

Hinweis: Die soeben erstellte Preisliste befindet sich in der Hierarchie höher als die individuellen Preisgruppen oder Preisstaffeln. Während der Gültigkeitsdauer einer Preisliste wird also immer dieser Preislistenpreis angezogen.
 Top