Datum letzter Lohnlauf wird unter gewissen Umständen nicht mehr richtig zurückgegeben

Wann tritt der Fehler auf?

Wird bei einer Person im Verlaufe der Lohnberechnungen die Lohnart mit der höchsten Nummer nicht mehr berechnet, ermittelt Sage Start den letzten berechneten Lohnlauf falsch.

Beispiel:

Für MA 404 wurde im März die Lohnabrechnung 90390 berechnet.

 

Für MA 404 wurde im September die Lohnart 90390 nicht mehr berechnet. Die Lohnart 90320 ist nun die höchste berechnete Lohnart.


Fehler: In diesem Fall denkt Sage Start, dass der letzte berechnete Lohnlauf im März war und nicht im September.

Auswirkungen des Fehlers:

  • Unter Lohnbuchhaltung.Personalstamm eine Person öffnen. Im Register «Salär» einen neuen Abzug hinzufügen. Der bereits bestehende Abzug wird auf einen in der Vergangenheit liegenden Lohnlauf und nicht auf den letzten berechneten Lohnlauf abgeschlossen.
  • Unter Lohnbuchhaltung.Personalstamm eine Person öffnen. Im Register «Aktivität» in der Tabelle Ein-/Austritte wird eine falsche Anstellungsdauer berechnet. (nur Anzeigefehler).
  • Unter Lohnbuchhaltung.Personalstamm eine Person öffnen. Im Register «Aktivität» in der Tabelle Ein-/Austritte kann das Austrittsdatum in die Vergangenheit gesetzt werde, obwohl bereits berechnete und abgeschlossene Lohnläufe für diese Person existieren.
  • Unter Lohnbuchhaltung.Personalstamm eine Person öffnen. Im Register «Aktivität» in der Tabelle Ein-/Austritte wird unter Umständen beim Hinzufügen eines Neu-Eintrittes ein falsches Eintrittsdatum vorgeschlagen. Dieses kann jedoch anschliessend manuell angepasst werden.
     




War dieser Artikel hilfreich?