Rückstellung Ferienentschädigung

Bei einzelnen Stundenlöhner wird die Ferienentschädigung nicht ausbezahlt, sondern rückgestellt. Sobald der Stundenlöhner Ferien bezieht, wird die Rückstellung aufgehoben und der Lohn für den Mitarbeiter wird aus der Rückstellung bezahlt.

  • Öffnen Sie den Personalstamm über das Menü «Lohnbuchhaltung – Personalstamm» und hinterlegen Sie im Register «Salär» die Lohnart 902 «Steuerung Ferienentschädigung» mit dem Wert «1». Wird diese Lohnart nicht hinterlegt, wird die Ferienentschädigung automatisch ausbezahlt.

Nun wird die Ferienentschädigung monatlich zurückgestellt.

 

Wenn der Mitarbeiter Ferien bezieht und die Rückstellung somit aufgelöst werden muss, gehen Sie wie folgt vor:

  • Öffnen Sie die Lohnberechnung über das Menü «Lohnbuchhaltung – Lohnberechnung». Erfassen Sie die Lohnart 610 «Ferienbezug in Stunden» mit den entsprechenden Stunden. Die Ferienentschädigung wird anschliessend über die Lohnart 11650 «Auszahlung Ferienentschädigung» ausbezahlt. Zudem wird über die Lohnart 82200 «Ferienentschädigung bezogen» die Rückstellung der Ferienentschädigung wieder aufgelöst.

War dieser Artikel hilfreich?