Die Mandantenverwaltung

Der Menübefehl Ansicht.Mandantenverwaltung startet die nur mit der Expert-Version von Sage 50 Rechnungswesen verfügbare Mandantenverwaltung und dockt diese als Standard am unteren Rand des Sage 50 Rechnungswesen-Dialogs an. Dem Treuhänder erleichtert die Mandantenverwaltung die Bearbeitung von Mandantendaten sowie den Datenaustausch.
Die Mandantenverwaltung ist als Tabelle mit Basisangaben zu den hinzugefügten Mandanten konzipiert. Jede Tabellenspalte kann durch einfachen Klick auf die Spaltentitel-Schaltfläche als sortieraktiv markiert werden; durch wiederholten Klick auf die sortieraktive Spaltentitel-Schaltfläche wird zwischen den Sortierrichtungen aufsteigend und absteigend gewechselt.
Die Mandantenverwaltungs-Einstellungen werden als Standard in der Konfigurationsdatei ManList.ini im Verzeichnispfad Lokaler Laufwerksbuchstabe:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Sage\Data\ gespeichert; bei Angabe eines anderen Dateinamens können unterschiedliche Mandantenverwaltungs-Konfigurationen gespeichert und geladen werden.
Folgende Kontextmenü-Befehle stehen in der Mandantenverwaltung zur Verfügung:
Die Kontextmenübefehle der Mandantenverwaltung
Kontextmenübefehl Beschreibung
Mandant hinzufügen dieser Kontextmenübefehl ist nur verfügbar, wenn in der Tabelle der Mandantenverwaltung kein Mandant aktiv (markiert) ist und startet einen Auswahl-Dialog; Klick auf die Schaltflächen Ja oder Nein führen folgende Aktionen aus:
  • Schaltfläche Ja startet den Dialog Mandant wählen, um der Mandantenverwaltung einen bestehenden Mandanten hinzuzufügen. Auszuwählen ist die Datei sfbini.dat im entsprechenden Mandantenverzeichnis, als Standard werden Mandantenverzeichnisse im Verzeichnispfad Laufwerksbuchstabe:\Programminstallationspfad\Data\Rewe\ erstellt
  • Schaltfläche Nein startet den Dialog Mandant anlegen, um einen neuen Mandanten zu erstellen und der Mandantenverwaltung hinzuzufügen
Öffnen lädt den in der Mandantenverwaltung markierten Mandanten. Statt des Kontextmenü-Befehlsaufrufs kann in der Mandantenverwaltungs-Tabelle doppelt auf den gewünschten Mandanten geklickt werden
Neues Geschäftsjahr dieser nur für die aktuell nicht geladenen Mandanten der Mandantenverwaltung verfügbare Kontextmenübefehl startet den Dialog Neues Geschäftsjahr zur Eröffnung eines neuen Geschäftsjahres für den ausgewählten Mandanten. Für den aktuell geladenen Mandanten kann mit dem Menübefehl Extras.Geschäftsjahreswechsel ein neues Geschäftsjahr eröffnet werden
Saldi übertragen dieser nur für die aktuell nicht geladenen Mandanten der Mandantenverwaltung verfügbare Kontextmenübefehl startet den Dialog Saldoübernahme zur nachträglichen Saldoübernahme aus dem Vorjahresmandanten in den aktuellen Mandanten. Für den aktuell geladenen Mandanten kann mit dem Menübefehl Extras.Saldoübernahme eine Saldoübernahme ausgeführt werden
Mandant sichern dieser nur für die aktuell nicht geladenen Mandanten der Mandantenverwaltung verfügbare Kontextmenübefehl startet den Dialog Mandant sichern zur Ausführung einer Mandantendaten-Sicherung. Für den aktuell geladenen Mandanten kann mit dem Menübefehl Datei.Mandant sichern oder eine Mandantendaten-Sicherung ausgeführt werden
Mandant laden dieser nur für die aktuell nicht geladenen Mandanten der Mandantenverwaltung verfügbare Kontextmenübefehl startet den Dialog Mandant laden, um eine Mandantendaten-Sicherungsdatei einzulesen. Für den aktuell geladenen Mandanten kann mit dem Menübefehl Datei.Mandant laden oder eine Mandantendaten-Sicherungsdatei eingelesen werden
Löschen dieser nur für die aktuell nicht geladenen Mandanten der Mandantenverwaltung verfügbare Kontextmenübefehl startet einen Auswahldialog mit den Schaltfläche Ja und Nein, um den in der Tabelle der Mandantenverwaltung aktivierten (markierten) Mandanten aus dieser zu entfernen oder zusätzlich den Mandanten insgesamt zu löschen:
  • Schaltfläche Nein bei Klick auf diese als Standard aktive Schaltfläche wird der ausgewählte Mandant aus der Tabelle der Mandantenverwaltung entfernt, die Mandantendaten-Dateien dagegen bleiben erhalten
  • Schaltfläche Ja Klick auf diese als Standard nicht aktivierte Schaltfläche startet den Dialog Mandant löschen zur Auswahl der Mandanten-Datei sfbini.dat des physikalisch zu löschenden Mandanten. Nach Auswahl der genannten Datei zeigt Sage 50 Rechnungswesen einen Bestätigungs-Dialog zum Lösch-Befehl an; durch Klick auf Nein kann die Löschung des Mandanten abgebrochen werden, bei Klick auf Ja dagegen wird der ausgewählte Mandant definitiv gelöscht
Konvertieren dieser nur für Mandanten einer älteren als der aktuellen Programmversion verfügbare Kontextmenübefehl startet den Dialog Mandant konvertieren, um für den ausgewählten Mandanten sämtliche Funktionalitäten der aktuellen Programmversion verfügbar zu machen. Beachten Sie jedoch, dass Mandantenkonvertierungen nicht rückgängig gemacht und konvertierte Mandanten mit einer älteren Programmversion nicht mehr geöffnet und bearbeitet werden können
Analysieren dieser nur für die aktuell nicht geladenen Mandanten der Mandantenverwaltung verfügbare Kontextmenübefehl startet den Dialog Analyse zur Ausführung einer Betriebssystem-, Programminstallations- und Mandantendaten-Analyse. Aus dem Listenauswahlfeld Methode des Dialogs Analyse kann unter vier unterschiedlichen Analyse-Methoden ausgewählt werden, die dabei auszuführenden Analyse-Funktionen und Fehlerkorrekturen können in dem durch Klick auf die Schaltfläche Optionen aufrufbaren Dialog Analyse Optionen ausgewählt werden.

Für den aktuell geladenen Mandanten kann mit dem Menübefehl Extras.Administration.Mandantenanalyse eine Mandantenanalyse ausgeführt werden
Link.Export dieser nur für die aktuell nicht geladenen Mandanten der Mandantenverwaltung verfügbare Kontextmenübefehl startet den Dialog Export zur Erstellung einer Exportdatei des ausgewählten Mandanten. Exportdateien erleichtern die funktions- und/oder aufgabenspezifische Mandantendaten-Bearbeitung auf unterschiedlichen Rechnern, bspw. zwischen einem Unternehmen und dessen Treuhand-Partner. Beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Erläuterungen sowie zum Link-Datenexport und Link-Datenimport.

Für den aktuell geladenen Mandanten kann mit dem Menübefehl Extras.Link.Export eine Mandantendaten-Exportdatei erstellt werden
Link.Import dieser nur für die aktuell nicht geladenen Mandanten der Mandantenverwaltung sowie Mandanten mit ausgeführtem Mandantendaten-Export und damit aktivem Status Link-Export (Datum) verfügbare Kontextmenübefehl startet den Dialog Import, um eine Mandantendaten-(Export)datei in den ausgewählten Mandanten einzulesen. Exportdateien erleichtern die funktions- und/oder aufgabenspezifische Mandantendaten-Bearbeitung auf unterschiedlichen Rechnern, bspw. zwischen einem Unternehmen und dessen Treuhand-Partner. Beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Erläuterungen sowie zum Link-Datenexport und Link-Datenimport.

Für den aktuell geladenen Mandanten kann mit dem Menübefehl Extras.Link.Import eine Mandantendaten-(Export)datei eingelesen werden
Link.Entsperren dieser nur für die aktuell nicht geladenen Mandanten der Mandantenverwaltung sowie Mandanten mit ausgeführtem Mandantendaten-Export und damit aktivem Status Link-Export (Datum) verfügbare Kontextmenübefehl startet den Auswahl-Dialog zur Bestätigung der Entsperrung aller Buchungen mit Buchungsdatum gleich oder kleiner dem Erstellungsdatum der Mandantendaten-(Export)datei. Exportdateien erleichtern die funktions- und/oder aufgabenspezifische Mandantendaten-Bearbeitung auf unterschiedlichen Rechnern, bspw. zwischen einem Unternehmen und dessen Treuhand-Partner. Beachten Sie dazu auch unsere allgemeinen Erläuterungen sowie zum Link-Datenexport und Link-Datenimport.

Für den aktuell geladenen Mandanten kann mit dem Menübefehl Extras.Link.Entsperren eine Entsperrung wie vorgehend beschrieben ausgeführt werden
Statistik startet den Dialog Statistik zur tabellarischen Anzeige aller Mandantendaten-Dateien und weiteren Informationen des in der Tabelle der Mandantenverwaltung ausgewählten Mandanten. Bei Klick auf die Schaltfläche Report erstellt Sage 50 Rechnungswesen die Datei Statistic.txt, startet deren Bildschirmanzeige und speichert sie im Mandantenverzeichnis Laufwerksbuchstabe:\Programminstallationsverzeichnis\Data\Rewe\'Mandantenname'\
Datei.Öffnen startet den Dialog Öffnen zur Auswahl einer anderen als der aktuell aktiven Mandantenverwaltungs-Konfigurationsdatei. Als Standard speichert Sage 50 Rechnungswesen die Mandandantverwaltungs-Einstellungen in der Datei ManList.ini im Verzeichnispfad Lokaler Laufwerksbuchstabe:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Sage\Data\
Datei.Speichern speichert die aktuellen Einstellungen der Mandantenverwaltung in der aktuell geladenen Mandantenverwaltungs-Konfigurationsdatei
Datei.Speichern unter startet den Dialog Speichern unter, um die aktuell geladene Mandantenverwaltungs-Konfigurationsdatei unter einem anderen Dateinamen oder in einem anderen als dem Standard-Verzeichnispfad Lokaler Laufwerksbuchstabe:\Dokumente und Einstellungen\All Users\Anwendungsdaten\Sage\Data\zu speichern
War dieser Artikel hilfreich?