Ausführen Salärplanung



Der Menübefehl Extras.Ausführen.Salärplanung steht nur in der Profiversion zur Verfügung.
Mit dem Menübefehl Extras.Ausführen.Salärplanung können im Personalstamm-Register Planung definierte Salärdatenmutationen ausgeführt werden. Wird in den Mandanteneinstellungen ein Abrechnungsdatum gesetzt, welches gleich oder grösser einem beliebigen Salärplanungsdatum ist, wird der Dialog Ausstehende Salärplanungsdaten zur Ausführung der geplanten Salärdaten-Mutationen von Sage 50 Lohnbuchhaltung nach einem Entscheidungs-AbfragedialogDialog angezeigt.

Im Dialog Ausstehende Salärplanungsdaten werden Plandaten mit einem geplanten Ausführungsdatum gleich oder kleiner dem aktuellen Abrechnungsdatum angezeigt. Es können keine Änderungen an den Planungsdaten vorgenommen werden (alle Spalten-Felder mit Ausnahme der Spalte "Ausführen" sind schreibgeschützt), sondern einzig darüber entschieden werden, ob die geplanten Änderungen ausgeführt werden sollen.

Als Standard werden alle Planungen zur Ausführung vorgeschlagen. Sollen keine der geplanten Änderungen ausgeführt werden, kann der Dialog mit der Befehlsschaltfläche Schliessen verlassen oder mit der Schaltfläche Keine sämtliche Aktivierungs-Häkchen der Spalte "Ausführen" entfernt werden. Einzelne Planungsdaten werden von der Ausführung ausgeschlossen, indem mit der Maus ins Spaltenfeld "Ausführen" der betreffenden Zeile geklickt und das Aktivierungs-Häkchen selektiv entfernt wird. Mit der Schaltfläche Ausführen werden die geplanten und aktivierten Änderungen definitiv ausgeführt, mit Schliessen wird der Dialog ohne Ausführung einer Aktion geschlossen. Mit der Schaltfläche Drucken wird die Personalstamm-Auswertung Salärplanungsliste am Bildschirm angezeigt; die angezeigte Liste kann danach ausgedruckt werden.


Nicht ausgeführte Planungsdaten bleiben aktiv und Sage 50 Lohnbuchhaltung macht Sie nach jedem Programmstart oder Aufruf der Mandanteneinstellungen mit einem Dialog auf diesen Zustand aufmerksam. Sollen geplante Änderungen definitiv nicht ausgeführt werden, müssen diese im Personalstamm-Register Planung der entsprechenden Person gelöscht werden.


Das "geplant am"-Datum hat nur Einfluss auf den Zeitpunkt eines zu ändernden Salärfeldwerts, nicht jedoch auf eine korrekte Lohnberechnung, wenn das Planungsdatum nicht auf einen Monatsersten fällt. Unterschiedliche Salär-Feldwerte während einer bestimmten Lohnperiode müssen bei der Lohnerstellung durch korrekte Vorerfassungsdaten berücksichtigt werden!
War dieser Artikel hilfreich?