Import

Unter dem Menübefehl Datei.Import können unterschiedliche Daten aus den Lohnbuchhaltungs-Programmversionen WinLohn 2.x und WinLohn 3.x, Sesam Lohnbuchhaltung 3.x/5.x und Sesam LohnNT, im ASCII-Format vorliegende Personalstamm- und Vorerfassungs-Daten sowie Clearing- und Postleitzahl-Verzeichnis in Sage 50 Lohnbuchhaltung importiert werden.

WinLohn 2.x

Bei einem Wechsel von WinLohn2.x auf Sage 50 Lohnbuchhaltung können die Daten von Personal-, Firmen- und Lohnartenstamm sowie der Jahresdatei in die entsprechenden Datenbanken von Sage 50 Lohnbuchhaltung importiert werden.
Die Konvertierung des Lohnartenstamms und der Jahresdatei ist komplex und verlangt fundierte Kenntnisse. Eine nicht fachgerechte Konvertierung kann die Daten verfälschen, deshalb sind die entsprechenden Menübefehle für BenutzerInnen der Light- und Standard-Version gesperrt. Wenden Sie sich dafür bitte an Ihren Sage 50 Lohnbuchhaltungs-Fachhändler oder an unsere Supportabteilung.

WinLohn 3.x

Bei installierter Mandantenverwaltung ermöglichen die Menübefehle Datei.Import.Personalstamm und Datei.Import.Lohnartenstamm den Import der entsprechenden Daten aus jedem beliebigen WinLohn 3.x-Mandanten.
Beim Personaldaten-Import ist aus dem Dialog Personenimport mit der Dialog-Schaltfläche Mandant wählen aus dem Mandantenverzeichnispfad im Verzeichnis Laufwerk:/Programminstallationsverzeichnis/'Mandantenverzeichnisname' die Datei "mandant.wlm" auszuwählen und in den Quell-Mandanten einzuloggen. Im danach geöffneten Dialog Personenimport können die zu importierenden Personen aktiviert werden. Im Textfeld rechts oben können bei Bedarf die Personalnummer(n) geändert werden. Mit der Dialog-Schaltfläche Importieren wird der Import nach Bestätigung einer Sicherheitsabfrage ausgeführt.
Abschliessend muss wieder in den Zielmandanten eingeloggt werden.

Beim Lohnartenimport ist nach Betätigung der Schaltfläche Mandant wählen des Dialogs Lohnartenimport aus dem Verzeichnis Laufwerk:/Programminstallationsverzeichnis/'Mandantenverzeichnisname' die Datei "pl_L0000.dat" auszuwählen. Im Anzeigebereich des Dialogs Lohnartenimport werden darauf alle Quellmandanten-Lohnarten angezeigt und können für den Import aktiviert werden. Im Textfeld rechts oben können die Lohnarten-Schlüsselnummer(n) geändert werden. Die Dialog-Schaltfläche Importieren führt den Import nach Bestätigung einer Sicherheitsabfrage aus.

Sesam Lohnbuchhaltung 3.x/5.x

Aus den genannten Lohnbuchhaltungen können Personal- und Lohnartenstamm-Daten in Sage 50 Lohnbuchhaltung importiert werden. Wenden Sie sich dafür bitte an Ihren Sage 50 Lohnbuchhaltungs-Fachhändler oder an unsere Supportabteilung.

Sesam LohnNT

Aus genannter Lohnbuchhaltung können Personalstamm-Daten in Sage 50 Lohnbuchhaltung importiert werden. Wenden Sie sich dafür bitte an Ihren Sage 50 Lohnbuchhaltungs-Fachhändler oder an unsere Supportabteilung.

ASCII

Die ASCII-Schnittstelle ermöglicht das Einlesen von Personalstamm- und Vorerfassungs-Daten aus fremden Programmen. Diese Schnittstelle wird auf Kundenwunsch und deren spezifischen Angaben durch die SAGE Schweiz AG erstellt. Kontaktieren Sie dafür bitte Ihren Sage 50 Lohnbuchhaltungs-Fachhändler oder unsere Supportabteilung.

Clearing

Sage 50 Lohnbuchhaltung wird mit dem zum Zeitpunkt der Programmauslieferung aktuellen und gültigen Bankenclearing-Verzeichnis ausgeliefert. Mit dem Menübefehl Datei.Import.Clearing kann dieses aktualisiert werden.
Das Clearingverzeichnis muss zuerst durch Klick auf den im Dialog Import Clearing-Tabelle angegebenen Link herunter geladen werden. Wählen Sie auf der homepage der Swiss Interbank Clearing erst den Link Download BC-Bankenstamm und danach BC-Bankenstamm (ASCII).

Mit der Schaltfläche mit den drei Punkten rechts des Textfeldes "Import-Datei" kann danach der download-Pfad ausgewählt und der Clearingverzeichnis-Import mit der Schaltfläche Import ausgeführt werden.

PLZ-Verzeichnis

Vergleichbar dem Clearing- verhält es sich mit dem Postleitzahl-Verzeichnis: das mit Sage 50 Lohnbuchhaltung ausgelieferte PLZ-Verzeichnis kann nach downlaod der auf der homepage der Post im zip-Format vorliegenden Postleitzahlverzeichnis-Datei aktualisiert werden.
Vor dem mit der Dialog-Schaltfläche Import zu startenden Datei-Import muss die gezippte Datei in eine Textdatei extrahiert werden.
War dieser Artikel hilfreich?