Datenreorganisation

Erhalten Sie während dem Arbeiten mit Sage 50 Lohnbuchhaltung eine Mitteilung, dass Ihre Daten inkonsistent sind, muss eine Datenreorganisation durchgeführt werden. Dabei werden sämtliche Lohnbuchhaltungs-Datenbanken (Personal-, Firmen-, Lohnartenstamm usw.) reorganisiert und die zugehörigen Indexdateien neu aufgebaut. Die Datenreorganisation wird mit dem Menübefehl Datei.Datenreorganisation gestartet und kann zwei Reorganisations-Features ausführen:
  • eine Datenbank- und Indizes-Reorganisation
  • eine Prüfung und Korrektur der Personendatenintegrität
Um eine Datenreorganisation durchzuführen, müssen alle Lohnbuchhaltungs-Dialoge geschlossen sein. Ebenso muss für die Dauer der Reorganisation ein Exklusivzugriffsrecht auf Sage 50 Lohnbuchhaltung sichergestellt sein. Im weiteren empfehlen wir, da eine Datenreorganisation den Programmablauf beschleunigt, diese periodisch ohne Veranlassung durch Sage 50 Lohnbuchhaltung durchzuführen sowie bei der Profiversion die Verfügbarkeit des Menübefehls Datei.Datenreorganisation durch Definition der Zugriffsrechte in den Zutrittsberechtigungen restriktiv einzuschränken.

Datenbank- und Indizesreorganisation

Der Menübefehl Datei.Datenreorganisation ruft als ersten von zwei den Dialog zur Datenreorganisation auf. Durch Aktivieren der einzigen Option werden alle Datenbanken reorganisiert und die entsprechenden Indexdateien neu aufgebaut. Meldet Sage 50 Lohnbuchhaltung zu einem beliebigen Zeitpunkt inkonsistente Daten, muss in jedem Fall mindestens diese Reorganisation durchgeführt werden.
Mit der Dialog-Schaltfläche Weiter wird zum zweiten Datenreorganisations-Dialog navigiert.

Datenintegrität

Bei der Prüfung der Datenintegrität werden die Fremdschlüssel-Zuweisungen im Personalstamm überprüft. Wenn Sie bemerken, dass zum Beispiel eine Mitarbeiter-Mutation Auswirkungen auf andere Mitarbeiterdaten hat, muss unbedingt eine Prüfung der Datenintegrität vorgenommen werden.
Die beiden Optionen In Log.txt protokollieren und Bei Fehler automatisch korrigieren sind erst nach aktivierter Option Integrität aller Personen prüfen verfügbar.

Mit der Dialog-Schaltfläche Fertig stellen wird die Reorganisation, welche je nach Grösse der Datenbanken einige Minuten in Anspruch nimmt, gestartet. Nach Beendigung der Reorganisation zeigt Sage 50 Lohnbuchhaltung den Dialog Reorganisations-Status an. Im Feld Aktion Reorganisation wird die letzte geprüfte Lohnart angezeigt, darunter die Anzahl gefundener und korrigierter Fehler.

Die Dialog-Schaltfläche Protokoll öffnet die Datei "Log.txt", in welcher die von Sage 50 Lohnbuchhaltung gefundenen Fehler (bei Aktivierung der ersten beiden Optionen) sowie die durchgeführten Reorganisationsaktionen (bei Aktivierung aller drei Optionen) protokolliert wurden. "Log.txt" wird im Verzeichnis des betreffenden Mandanten gespeichert.

Wir empfehlen, die Richtigkeit der protokollierten Änderungen zu überprüfen. Sie können die Prüfung der Datenintegrität vorerst ohne automatische Korrektur durchführen (indem die Option Bei Fehler automatisch korrigieren vorerst nicht aktiviert wird) und dann aufgrund des Logfiles entscheiden, ob Sie die Prüfung nochmals mit nachfolgender automatischer Korrektur durchführen wollen oder nicht.
War dieser Artikel hilfreich?